Home HomeGästehauswirAtelierGartenGarden CoachingAnfahrtaktuellKontakt
Home  
   
       
   
Impressum
   

Frühjahrsspaziergang: 14. Mai 2017, 11 - 18 Uhr

Offene Gartenpforte: 17. + 18. Juni 2017, 11 - 18 Uhr

Offene Gartenpforte: 23. + 24. September 2017, 11 - 18 Uhr

 
ARCHIV:  
 

GALERIE MECK ART

Werkschau Michael Schröter
Bilder aus 35 Jahren

Galerie Meck·Art
Finkenpfad 23
67256 Weisenheim am Sand

www.meck-art.de

  Einladung
 
 
2013
Offene Gartenpforte
  Offene Gartenpforte
 
 
nach oben Gartentour
 

2.12.2011 - 2.2.2012
NOLOBATEM - METABOLON
projekt a+

Die neun Kunstschaffenden vom projekt a+ aus Engelskirchen zeigen Arbeiten zu einem gemeinsam festgelegten Thema. NOLOBATEM bezeichnet die künstlerische Umwandlung und Verstoffwechselung von definierter Gegenständlichkeit in neue Form und Bedeutung. Dabei dient die ehemalige Leppedeponie des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV) als reichhaltiger Fundort für Motiv und Material. Die Deklination durch die unterschiedlichen Standpunkte und Disziplinen verspricht eine spannungsvolle Ausstellung.

Ausstellung in der BAV-GalerieDiele
Alte Engelsvilla, Braunswerth 1-3 in Engelskirchen

 
 
  Gartentour
  2011
Offenes Atelier
und Offene Gartenpforte
18. + 19. Juni 2011
















2. Mai - 17. Juni 2011
projekt a+
Gruppenausstellung in der Alten Engelsvilla, Engelskirchen
Atelier

 

Alte Engelsvilla

 
 
nach oben

19. September - 4. Dezember 2010

97334 Nordheim a. Main
Vinothek Divino

  Ausstellung in Nordheim a. Main (Franken)
Michael Schröter, Bilder
Harry Michels, Skulpturen
in den Räumen der Vinothek Divino
Austellung Vinothek Divino
 
 
  2010
„Kunstausstellung
und Offenes Atelier Schröter”
  Offene Gartenpforte10 Atelier10
 
 
  2009
„Kunstausstellung
und Offenes Atelier Schröter”
 
 
 
  8. November 2008 - März 2009

Bahnhofstraße 31a
29525 Uelzen
  Ausstellung in Uelzen (nordöstl. Niedersachen)

Bilder auf Leinwand und Unikat Editionen
in den Praxisräumen von Dr. Dirk Jaskolla
und in der Pressestelle der Allgemeinen Zeitung Uelzen

Einführung:
Ute Brehm M.A.
Kunsthistorikerin
 
 
nach oben 30. August - 11. Oktober 2008

Galerie Kaleidoskop
Roswitha Schindler
Raiffeisenstraße
64319 Pfungstadt

Tel. 0 61 57 - 8 44 55
www.kaleidoskopgalerie.de kontakt@kaleidoskopgalerie.de
  Galerie Kaleidoskop
Pfungstadt (Südhessen)

„Sehlust“

Seriegrafien und Unikat Editionen
von Michael Schröter

Einführung:
Dr. Helmut Orpel
Kunsthistoriker, Mannheim
 
 
  2008
Skulpturen im Garten

Künstler:
Michael Salge
Maria Schätzmüller-Lukas
Rendel Freude
Reinhard M. Görs
Harry Michels
  Offenes Atelier 2006    
 
 
  22. - 25. Mai 2008



Presseberichte:

Kölner Stadt-Anzeiger
Die Kunst geht baden

Opladener Lokalzeitung
Entdeckungsreise

Rheinische Post

Kunst am Wasser
  Kunsträume am Rhein
Rheinkilometer 701
Leverkusen-Wiesdorf, Rheinallee

Für vier Tage werden acht Kunsträume in eigens dafür bereitgestellten Containern eingerichtet werden, in denen die Künstler sich in vielfältiger Art mit dem Thema Rhein auseinandersetzen. So wird die Rheinpromenade für eine begrenzte Zeit für ein kunstinteressiertes Publikum in eine Kunstmeile verwandelt.
Container, die als Transportbehälter normalerweise den Schifffahrtsstrom Rhein bestimmen, sollen eine kurze Zeit am Ufer verweilen und mit künstlerischem Leben erfüllt werden.
Mit der Landesgartenschau 2006 hat Leverkusen ein attraktives Rheinufer zurückerhalten. Mit der Kunstaktion „Kunsträume am Rhein“ wollen wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass der untere Teil Wiesdorfs, insbesondere das neu gestaltete Rheinufer, auch nach Ende der Landesgartenschau für ihre Bürger und auswärtigen Besucher attraktiv bleibt.
 
nach oben    
CD_Klang_Installation „RheinSpiegel"
Wasser ist Bewegung und in seiner Bewegung vollzieht das Element Wasser ein Zusammenspiel mit seinen umgebenden Elementen Licht und Luft. Die dabei entstehenden Reflexionen prägen vor allem die ästhetisch sinnlichen Qualitäten einer Wasserfläche.
Die Installation „RheinSpiegel” verlagert  das Spiel der Elemente in eine künstlich geschaffene Projektionsfläche. Damit schafft sie einen unmittelbaren Bezug zu dem vor ihr fließenden Wasserlauf des Rheins.
Die ursprüngliche Idee von Landart ist die kreative Auseinandersetzung mit Natur und Landschaft.
Die Verkettung der CDs zu einer raumbildenden, reusenartigen Installation überträgt das natürliche Spiel der Elemente in den Kunstraum. Im Container entsteht ein Raumbild mit meditativem Charakter, der den Besucher zu einer sinnlich ästhetischen Erfahrung von Kunst und Natur im digitalen Zeitalter einlädt.
Die Musik von Richard Wagners Oper „Rheingold” unterstreicht diese Verbindung zwischen Rhein und den digitalen Tonträgern. Gleichzeitig versinnbildlicht sie das Spannungsfeld romantischer Rheinbetrachtungen im Vergleich von Tradition und Moderne.
 
 
24. Feb. - 18. März 2008   Kunstverein Nümbrecht:
Arbeiten von Michael Schröter
im „Haus der Kunst”
Jakob-Engels-Straße 2, 51588 Nümbrecht

Presseberichte:
Kölner-Stadt-Anzeiger
28.02.08 UNIKATE
 
     
 
 
15. Okt. - Dez. 2007   40 Arbeiten von Michael Schröter
bei BAYER BUISINESS SERVICES in Köln-Mühlheim,
Schanzenstraße 40 (Alte Seilerei)
nach oben    
 
 
  2007
„Sommergäste”
Peter Nettesheim, Holzfiguren

und Offenes Atelier
Michael Schröter
Neue Arbeiten 2006/07
  Offenes Atelier 2006   Presseberichte:
  Kölner Stadt-Anzeiger
  31.5.07 Überraschungen an der
  Wegbiegung

  Kölnische Rundschau
  05.06.07 Hölzerne Sommergäste im   Garten
 
 
 
  2006
„Kunstausstellung
und Offenes Atelier Schröter”

Karin Meinel - Fotoirrealismus
Reinhard M. Görs - Lichtblick
  Offenes Atelier 2006   Presseberichte:
  Kölner Stadt-Anzeiger
  01.06.06 Überraschungen in Haus und
  Garten
 
 
 
  2005
Thema der Aussstellung: „Kunst+Garten”

Die teilnehmenden Künstler:
Uschca Calles - Tonmontagen
Frank Herzog - Holzskulpturen
Harry Michels - Eisenskulpturen
Michael v. Kaler - Landart
Maria Schätzmüller-Lukas - Glasobjekte
Michael Schröter - Bilder
  COMBE    
nach oben
 
  2004
Thema der Ausstellung
„Wasser - Spiegelungen”

Die teilnehmenden Künstler:
Frank Herzog - Holzskulpturen
Maria Schätzmüller-Lukas - Glasobjekte
Gerd Schlüter - Installationen
Michael Schröter - Landart

  COMBE   Presseberichte:
  Kölner Stadt-Anzeiger
  12.06.04 Hier treffen sich Fuchs und
  Hase
 
 
 
  2002
Im Rahmen der „Offener Ateliers”
in Much wurde das Atelier Schröter
erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Ca. 200 Kunstinteressierte
besuchen das „Offene Atelier”.

  COMBE